Wer heute digital vernetzt einkauft, nutzt verschiedenste Technologien und Wege. Die früher klar getrennten Verkaufskanäle verschmelzen zunehmend: Kunden nutzen zum Beispiel im Ladengeschäft mobile Endgeräte zur Recherche von Produktinformationen und -bewertungen, und sie vergleichen Preise. Gerade bei Markenartikeln und hochpreisigen Produkten ist die Online-Recherche längst üblich. Dem Ladengeschäft fällt dabei die wichtige Schnittstellenfunktion zwischen online und offline zu. Direkt am POS entwickeln sich neue Kundenbeziehungen und bestehende werden vertieft. Stück für Stück entsteht so die richtige Omni-Channel-Strategie für das Kauferlebnis in der vernetzten Welt.

Ladengeschäft als Showroom
Das Ladengeschäft avanciert zum Showroom, der bestimmte Produkte ins rechte Licht rückt. Kombiniert mit verschiedenen Zahlungs- und Lieferoptionen können sie direkt im Ladengeschäft nach Hause bestellt werden. Parallel dazu präsentieren In-Store-Kiosksysteme jene Produkte, die nicht in der Filiale vorrätig sind, auf einer virtuellen Verkaufsfläche – Bestellmöglichkeit inklusive.

Click and Collect / Reserve and Collect
Kunden können Produkte online bestellen oder reservieren. Im Ladengeschäft lässt sich alles wie gewohnt ansehen, prüfen oder anprobieren.

Online-Verfügbarkeitsprüfung
Ist ein gewünschtes Produkt abholbereit? Kunden können online die Verfügbarkeit in der nächstgelegenen Filiale prüfen – ideal kombinierbar mit Click-and-Collect oder Reserve-and-Collect.

Wertvolle Zusatzinformationen
Kunden erhalten zusätzliche Informationen aufs Mobilgerät: Ein QR-Code oder NFC-Tag macht Produktvarianten, Zubehörartikel, Inhaltsstoffe oder passende Rezepte sichtbar.

Einheitliches Bezahlsystem
Wer alle Bezahlarten sowohl online als auch offline nutzen kann, profitiert von zusätzlichem Komfort.

Fazit: Ein kanalübergreifendes Einkaufserlebnis ist mit der richtigen Channel-Strategie gezielt erreichbar. Dabei wird das Smartphone zur Schnittstelle zwischen online und offline – und entscheidet damit über die Qualität von Kundenbeziehungen. Hier stecken beträchtliche Erfolgspotenziale.

Bild: 09910190/Shutterstock.com

Alexander Neuhausen

Alexander ist Principal Analyst und Business Consultant bei diva-e. Mit knapp 15 Jahren Erfahrung im E-Commerce weiß er, wie der Hase läuft. Wenn er sich nicht gerade um die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, Transformation und Innovation kümmert, schreibt er fleißig für die diva-e Blueprints. Alle Autoren anzeigen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Coming of Age: <br> Online Handel 2017
Weiterlesen
Digital Experience Platform mit <br> Hybris und Hippo
Weiterlesen
Omni-Channel: Besser zusammen
Weiterlesen
Erfolgreiche Online-Shops: <br> Technik und Content vereint
Weiterlesen
Ein Rückblick auf das eCommerce Camp 2016
Weiterlesen